Control: MMS Inspection und Terascope als Highlights

Messtechnikspezialist Helmut Fischer GmbH präsentiert auf der Control 2019 in Stuttgart gleich zwei Highlights: MMS Inspection und Terascope

MMS Inspection Serie und Terascope System als Highlights

Helmut Fischer GmbH, Control, Halle 6, Stand 6107

Sindelfingen, 15.04.2019. Messtechnikspezialist Helmut Fischer GmbH präsentiert auf der Control 2019 in Stuttgart gleich zwei Highlights. Das erste ist die neue MMS Inspection Familie, die – wie der Name schon sagt – auf Inspektionen im Korrosionsschutz zugeschnitten ist. Das zweite ist das Terascope System, über das sich in einem einzigen Arbeitsschritt jede einzelne Lackschicht bei einem Mehrschichtsystem – etwa in der Automobillackierung – bestimmen lässt.

Die auf leichte Handhabung getrimmte MMS Inspection Serie besteht aus einem Dreier-Set – zur Schichtdickenmessung, Überprüfung des Oberflächenprofils und Ermittlung des Taupunkts. Das Top-Modell der Schichtdicken-Baureihe, MMS Inspection DFT High, besitzt eine robuste duale Messsonde. Damit kann es zuverlässig Beschichtungen auf Eisen/Stahl, Nichteisen/Eisen und Beschichtungen auf Nichteisen wie etwa Aluminium messen. Je nach gewünschter Einstellung quittiert das System jede Messung optisch, akustisch oder per Vibration und zeigt so an, ob die Messwerte innerhalb der Toleranz liegen. Die Geräte sind nicht nur gegenüber Stößen und Staub, sondern auch Strahlwasser (IP65) resistent. Gleichzeitig sind alle wichtigen Standards implementiert. Unter anderem SSPC-PA 2 und ISO 19840.

Das als automatische Messzelle in eine Lackierlinie integrierbare Terascope System nutzt so genannte Terahertz-Strahlung, also den elektromagnetischen Frequenzbereich zwischen 0,1 und zehn Terahertz, zur Schichtdickenmessung. Die Vorteile des neuen Verfahrens: Es misst mit hoher Zuverlässigkeit Lackschichten von 5 Mikrometern bis zu mehreren Millimetern auf metallischen und nichtmetallischen Substraten. Dabei lässt sich jede einzelne Schicht auf ihre Qualität überprüfen. Da die Technologie berührungslos arbeitet, kann sie sogar bei noch nasser Lackierung eingesetzt werden.

Kontakt:
Helmut Fischer GmbH
Institut für Elektronik und Messtechnik
Hans Jürgen Jüngling
Industriestr. 21
D-71069 Sindelfingen, Germany
hans.juengling@helmut-fischer.com
www.helmut-fischer.com

Su contacto con FISCHER

Contact

HELMUT FISCHER GMBH
INSTITUT FÜR ELEKTRONIK UND MESSTECHNIK
Sindelfingen/Deutschland

Contacto
Personas de contacto

Contactar directamente
Tel.: +49 (0) 70 31 / 3 03 - 0
E-mail: mail@helmut-fischer.de
Formulario de contacto en línea