Brandschutz-Lackierung richtig messen

Von Brandschutzbeschichtungen können Menschenleben abhängen. Fischer bietet mit dem DUALSCOPE® FMP40 und der Sonde FA70 eine Lösung, mit der die besonders dicken intumeszenten Schichten genau kontrolliert werden können.

FA70 SOnde für besonders dicke Beschichtungen

Stahlträger und Stahlkonstruktionen sind das Grundgerüst vieler Gebäude. Im Brandfall sind sie extremer Hitze ausgesetzt und können schon nach kurzer Zeit instabil werden. 

Deshalb werden viele dieser Konstruktionen mit intumeszenten Stoffen beschichtet. Diese Stoffe dehnen sich bei starker Hitze um ein Vielfaches aus und bilden einen Schaum, der die darunterliegende Struktur isoliert – der Brandwiderstand steigt. 

International gelten unterschiedliche Mindestanforderungen an die Brandschutzbeschichtungen. Häufig sind sie zwischen 6 und 7 mm dick, können aber auch Dicken von über 20 mm erreichen.

Da die Sicherheit von Menschen davon abhängt, wie zuverlässig diese Brandschutzbeschichtungen funktionieren, muss deren Qualität präzise geprüft werden. Fischer bietet mit dem DUALSCOPE® FMP40 und der Sonde FA70 eine Lösung, mit der diese besonders dicken Schichten auf rauen Oberflächen wie Stahlträgern sehr genau bestimmt werden können.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um die neuesten Nachrichten über unsere Produkte und Dienstleistungen zu erhalten.

Abonnieren
Abmelden