Kollimierende Polykapillare

Dieser Optiktyp gestattet es, divergente Strahlung zu parallelisieren und zu kollimieren. Der divergente Eingangsstrahl wird in einen quasiparallelen Ausgangsstrahl umgeformt. Der Ausgangstrahl hat eine sehr geringe Divergenz. Solche kollimierenden Polykapillaroptiken werden in der XRD angewendet.


Kollimierende Polykapillaroptik

Spezifikation

Kollimierende Polykapillaroptik für XRD und Mikrotomographie

Technische Daten kollimierende Polykapillaroptik

  kollimierende große Halblinse kollimierende Minihalblinse kollimierende Mikrohalblinse
Abstand Quelle - Eingang f, mm > 40 > 10 > 5
Länge L, mm 75 - 150 25 - 150 20 - 30
Eingangsdurchmesser Din, mm > 5 > 2 > 1
Ausgangsdurchmesser Dout, mm 8 - 16 5 - 8 3 - 5
Eingangswinkelakzeptanz Φ, rad 0,05 - 0,2 0,04 - 0,15 0,05 - 0,1
Ausgangsdivergenz Δθ, ° (CuKα) 0,2 - 0,3 0,2 - 0,3 0,2 - 0,3
Transmissionskoeffizient KTr, % (CuKα) 10 - 60 10 - 60 10 - 60
Applikationen XRD XRD, µXRD µXRD
       

Ihr Kontakt zu FISCHER

HELMUT FISCHER GMBH
INSTITUT FÜR ELEKTRONIK UND MESSTECHNIK
Sindelfingen/Deutschland

Kontakt
Wir sind persönlich für Sie da

Direkt Kontakt aufnehmen
Tel.: +49 (0) 70 31 / 3 03 - 0
E-Mail: mail@helmut-fischer.de
Online-Kontaktformular