Hartstoffschichten, PVD, CVD, DLC

Die Eigenschaften innovativer funktionaler Oberflächen exakt prüfen, um ihre volle Leistungsfähigkeit zu gewährleisten.

Bestimmung der mechanischen Eigenschaften von Hartstoffschichten

Hartstoffschichten finden in vielen Bereichen der Industrie Verwendung. Vor allem bei der spanenden Bearbeitung von Materialien werden inzwischen überwiegend Werkzeuge aus beschichteten Schneidstoffen eingesetzt. Je nach Anwendungsgebiet werden maßgeschneiderte Beschichtungslösungen zur Erhöhung der Verschleißfestigkeit und damit der Standzeit hergestellt. Die Qualitätsüberwachung der maßgebenden Materialeigenschaften dieser Beschichtungen wie der Mikrohärte stellt hohe Anforderungen an die Messtechnik.

Legierungsanalyse von Hartmetallen für Werkzeuge

Fräser und Bohrer werden zur Bearbeitung unterschiedlichster Materialien eingesetzt. Je nach späterem Verwendungszweck werden für deren Herstellung unterschiedliche Hartmetalle benötigt. Um die Qualität des Ausgangsmaterials genau bestimmen zu können, muss der Hersteller der Werkzeuge die Materialzusammensetzung des Hartmetalls genau kennen. Dazu ist eine präzise Legierungsanalyseanalyse bei der Wareneingangsprüfung unablässig.

Schichtdickenbestimmung von PVD beschichteten Werkzeugen

Schneide- und Stanzwerkzeuge, welche für die Zerspanung und zum Stanzen und Umformen von Stahl, Hartmetall oder Aluminium eingesetzt werden, unterliegen hohem Verschleiß. Um die Lebensdauer solcher oftmals sehr kostspieligen Werkzeuge zu erhöhen, werden sie mit einer Hartstoffschicht im PVD-Verfahren beschichtet. Die Dicke der PVD-Schicht bestimmt dabei die Standzeit, sprich die Lebensdauer des Werkzeuges. Eine Mindestschichtdicke ist bei der Werkzeugherstellung zu garantieren und auch messtechnisch zu überwachen.

Hardness measurement of nano coatings on spectacle lenses

Whether used for eye protection or vision correction, spectacles with lenses made of plastic are preferred over glass for their considerably lower weight and better fracture strength. In order to provide the required life-long quality of such lenses a specific scratch-resistance is necessary.

Nanoindentation auf verschleißmindernden DLC-Schichten im Motorenbereich

Um die Emissionen bei Verbrennungsmotoren ohne Leistungseinschränkungen zu senken, müssen bewegliche und verschleißanfällige Teile wie Nockenwellen, Kolbenringe und Zahnräder ständig optimiert werden. Eine solche Optimierung stellt die Beschichtung mit DLC (diamond like carbon) dar, welche sich durch eine hohe Härte aber auch durch eine gewisse Zähigkeit auszeichnet – Parameter, welche im Beschichtungsprozess entsprechend überwacht werden müssen.

Ihr Kontakt zu FISCHER

HELMUT FISCHER GMBH
Sindelfingen/Deutschland

Kontakt
Wir sind persönlich für Sie da

Direkt Kontakt aufnehmen
Tel.: +49 (0) 70 31 / 3 03 - 0
E-Mail: mail@helmut-fischer.de
Online-Kontaktformular