Premium-Handgeräte
        zur Schichtdickenmessung

FMP100 und FMP150 Handgeräte

Merkmale

  • Windows® CE Betriebssystem mit grafischer Bedienoberfläche sowie benutzerdefinierbarer Datei- und Ordnerstruktur 
  • Hochauflösendes Touchscreen-Display mit einblendbarer Tastatur, bedienbar mit Stift oder Finger 
  • Großer Speicher für mehrere tausend Messaufgaben mit unterschiedlicher Kalibrierung 
  • Umfangreiche Auswerte- und Statistikfunktionen sowie unterstützende grafische Darstellungsmöglichkeiten, z.B. FDD. 
  • Lieferung mit PC-Software FISCHER DataCenter mit folgender Funktionalität: Übertragung und Archivierung der Messwerte, umfangreiche statistische und grafische Auswerte-möglichkeiten, einfache Erstellung und Ausdruck individueller Prüfberichte
  • Große Auswahl an hochpräzisen Messsonden inkl. vieler Spezialsonden für jede noch so anspruchsvolle Messaufgabe 

Typische Einsatzgebiete

FMP100:

  • Galvanikindustrie: Schichtdickenmessung von nichtmagnetischen Schichten wie Zn, Cr, Cu, Zinn auf Stahl 
  • Lackindustrie: Farben, Lacke, Plastik auf Stahl oder auf Al, Cu, Messing 
  • Automotive-Bereich: Lackmessungen an Auto-Stahlkarosserien mit der Hohlraumsonde 
  • Chemische Industrie: Emaillelack in Stahlkesseln
  • Aeronautik: Anodisierte Schichten auf Aluminium

FMP150:

Zusätzlich zu den Einsatzgebieten des FMP100 ist das FMP150 für folgende Messaufgaben geeignet:

  • Schnelle Messungen von Kupfer- und Chromschichten auf Eisen und Stahl, z. B. bei Druckwalzen (Gravurzylindern)
  • Dicke Isolierschichten auf Eisen, dicke leitfähige Schichten auf Eisen oder Nickelschichten auf Nichteisen

Premium-Handgeräte mit farbigem Touchscreen zur zerstörungsfreien Schichtdickenmessung auf praktisch allen Metallen

 

 

Modelle:

DUALSCOPE® FMP100

Aufgrund der automatischen Grundwerkstofferkennung und der Kombination beider Messverfahren (magnetinduktiv/Wirbelstrom) können mit diesem Universalgerät eine Vielzahl von Schichten sowohl auf Eisen/Stahl als auch auf nichtferromagnetischen Metallen und nichtleitendem Trägermaterial gemessen werden.

DUALSCOPE® FMP150

Hier sind drei Messverfahren in einem Gerät (Wirbelstrom-Verfahren, magnetinduktives und magnetisches Verfahren). Aufgrund des magnetischen Kanals wird der Messbereich erweitert.



Alle Modelle messen gemäß DIN EN ISO 2178, ASTM D7091 und DIN EN ISO 2360