Mikrohärtebestimmung
            von Schichten im Nanometerbereich

PICODENTOR® HM500

Merkmale

  • Sehr einfache Handhabung durch automatische Objektiverkennung und motorisierte Z-Achse mit Autofokus
  • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis: Die erreichten Auflösungen und Genauigkeiten für Kraft- und Wegmessung liegen im Bereich von Geräten mit wesentlich höheren Anschaffungskosten.
  • Messobjekte können meist schnell und ohne aufwändige Probenvorbereitung gemessen werden.
  • Messung von dunklen Oberflächen ohne Probenvorbehandlung
  • Messungen auch auf kleinsten Strukturen dank hochpräzisem X/Y-Tisch mit einer Wiederholgenauigkeit von ≤ 0,5 μm
  • Durch den Aufbau mit Granit ist das Gerät sehr formstabil, hat eine geringe Temperaturausdehnung und ist hervorragend gegen Schwingungen isoliert.
  • Zusätzliche Schwingungsdämfung durch geschlossene Messkammer und aktiven Schwingungsdämpfungstisch
  • Intuitive Bedienung mit der individuell konfigurierbaren Software WIN-HCU®.

Typische Einsatzgebiete

Dank der einfachen Probenplatzierung ist das Gerät nicht nur für den Laboreinsatz, sondern auch für die schnelle Produktionskontrolle geeignet.

  • Hartstoffschichten und ultradünne DLC-Schichten
  • Schmutzabweisende Schichten (z.B. Sol-Gel-Schichten)
  • Beschichtungen von PC-Festplatten/ CDs
  • Dünnste Lackschichten
  • Ionenimplantierte Oberflächen
  • Nanoschichten bei Sensoren
  • Implantate/ Medizintechnik
  • Matrixeffekte in Legierungen
  • Biologische Materialien
  • Keramische Werkstoffe
  • Härtegradbestimmung an Mikroschliffen
  • Mit Plasma aufgebrachte Schichten

Weitere Informationen:

Messsystem zur Bestimmung der Eindringhärte, des Eindringmoduls, der Martenshärte HM, elastischer Kenngrößen und weiterer Werkstoffparameter nach der instrumentierten Eindringprüfung gemäß DIN EN ISO 14577-1 und ASTM E 2546 im Mikro- und Nanobereich.
Für Vollmaterial und Schichten im Nanobereich optimiert. Erweiterbar und mit hochpräziser Positioniervorrichtung.