Korrosionsschutz

Fischer bietet zuverlässige Messtechnik für die zerstörungsfreie Prüfung von Korrosionsschutzschichten und säurebeständigen Oberflächen in Chemie, Petrochemie und Bergbau. Hier finden Sie widerstandsfähige Instrumente und spezielle Lösungen, zum Beispiel für die Schichtdickenmessung von Korrosionsschutzbeschichtungen in Lagertanks nach Petrobras-Standard N-1201.

Korrosionsschutz Chemie & Bergbau

Application Notes

Schichtdickenmessung in Tanks nach bestehenden Vorschriften

Korrosionsschutz-Beschichtungen im Inneren von Tanks sind entscheidend bei der Lagerung vieler Arten von Produkten, ob Salz- oder Süßwasser, Benzin, Ballast oder Diesel. In der Regel existieren Vorschriften, sogenannte Standards, die sicherstellen, dass die richtige Beschichtung in den Tanks verwendet wird. Die Qualitätskontrolle dieser Beschichtung ist ein wesentlicher Bestandteil für die Einhaltung der Vorschriften.

Der Petrobras-Standard N-1201:2008 "Korrosionsschutzbeschichtungen in Lagertanks" ist ein gutes Beispiel für solch eine Vorschrift. Petrobras, ein multinationales Unternehmen mit Sitz in Brasilien, nutzt diesen Standard weltweit. Die Vorschrift ist frei zugänglich und kann online aus der Unternehmensdatenbank abgerufen werden. Sie regelt alle Lackiervorgänge in Lagertanks, von der Vorbereitung der Oberflächen über deren Lackierung und Beschichtung bis hin zur Endkontrolle.

Artikel

Art des Tanks

Zu lagerndes Produkt

Beschichtete Stelle

Art der Beschichtung

1

Festdachtank

Salzwasser
Süßwasser – trinkbar oder nicht
Benzin
Ballast
schäumende Flüssigkeiten
Diesel
Flugbenzin

Oberfläche der Tankinnenseite

Beschichtung Typ 1

6

Fest- oder Schwimmdachtank, ober- und unterirdisch

Ethanol

Oberfläche der Tankinnenseite

Beschichtung Typ 2

7

Fest- oder Schwimmdachtank, ober- und unterirdisch

Erdöl

Produktionswasser

Oberfläche der Tankinnenseite

Beschichtung Typ 3

Tab. 1: Korrosionsschutz-Beschichtungen in Tanks gemäß Petrobras-Standard N-1201:2008 (inoffizielle Übersetzung)

Der Petrobras-Standard N-1201:2008 schreibt die fol­genden Beschichtungsarten und -dicken für die verschiedenen gelagerten Produkte aus Tabelle 1 vor:

Beschichtung Typ 1:

  • Primer: eine Schicht Epoxidharz-Zinkphosphat-Lack: 100 µm
  • oberste Schutzschicht: zwei Schichten aus lösungsmittel­freiem Epoxidlack: 150 µm minimale Dicke pro Schicht

Beschichtung Typ 2:

  • eine Schicht Zinkethyl-Silikat-Lack: 75 µm

Beschichtung Typ 3:

  • eine Schicht aus lösungsmittelfreiem Epoxydharz, gehärtet mit Polyamin und eingebettet mit Keramik oder Glasfaser: 800 µm

Wenn die Schichten aufgebracht wurden, müssen sie überprüft werden – eine schwierige Aufgabe, weil dies an Ort und Stelle gemacht werden muss! Der enorme Tank enthält immer noch stark riechende, schädliche Farbdämpfe, wenn ein Techniker mit unhandlicher Schutzausrüstung und Stirnlampe ausgestattet (vielleicht die einzige Lichtquelle) in den rutschigen Behälter abgesenkt wird, um die Schichtdicke an einer Vielzahl von Messstellen zu kontrollieren. Ein normales Handmessgerät mit integrierter Sonde ist nicht einsetzbar, da die Messpunkte an einigen Stellen bedingt durch die Tank-Geometrie nicht zugängig sind; eine externe Sonde ist notwendig. Für Messungen unter solch schwierigen Bedingungen hat Fischer die MP0x-FP Geräteserie entwickelt. Während andere Schichtdickenmessgeräte auf dem Markt den Einsatz beider Hände erfordern (eine für das Instrument, eine für die Sonde), kann das MP0R-FP mit dem Handgelenkshalter einhändig bedient werden, um solch kritische Situationen zu meistern.

Abb. 1: Einhändige Messung mit dem MP0R-FP. Das Display ist wie eine Uhr ablesbar; die Sonde kann am Handgelenkshalter eingehakt werden

Ein weiterer sehr praktischer Vorteil der MP0x-FP-Serie ist, dass die Kalibrierung mit Fischer Kalibrierzubehör komfortabel außerhalb des Tanks erledigt werden kann – man benötigt lediglich ein Teil aus dem gleichen Werkstoff, aus dem auch der Tank hergestellt ist, um die maximale Genauigkeit zu erreichen.

Neben der unübertroffenen Richtigkeit und Wiederholpräzision der MP0x-FP-Serie von Fischer machen zusätzliche Funktionen wie der Handgelenkshalter oder der einfache Kalibriervorgang diese Schichtdickenmessgeräte zur idealen Wahl, um die Einhaltung von Vorschriften wie den Petrobras-Standard N-1201:2008 für Lagertanks zu kontrollieren. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihren lokalen Vertreter von Fischer. 

Ihr Kontakt zu FISCHER

HELMUT FISCHER GMBH
INSTITUT FÜR ELEKTRONIK UND MESSTECHNIK
Sindelfingen/Deutschland

Kontakt
Wir sind persönlich für Sie da

Direkt Kontakt aufnehmen
Tel.: +49 (0) 70 31 / 3 03 - 0
E-Mail: mail@helmut-fischer.de
Online-Kontaktformular